Bericht:

"Die Schere zwischen Reich und Arm klafft weit auseinander: Die einen bestellen sich einmal die Woche Haushaltshilfen und die anderen wissen nicht, wie sie am nächsten Tag ihrer Familie essen kaufen können."

Von: Simone Böbel

In ihrem ersten Rundbrief berichtet uns Simone Böbel von der Faszination bolivianischer Kultur und Landschaft, aber auch von gesellschaftlichen Problem wie dem Machismo und der Einkommensungleichheit. Sie erzählt uns von ihrer Arbeit in einem Bildungszentrum für Jugendliche und Erwachsene, vom Lebensalltag der Bolivianerinnen und Bolivianer und räumt mit kulturellen Vorurteilen auf.