Internationale Fachkräfte

Erfolge in der Friedensarbeit: Die Dörfer Sourgey-Gounto (Tuareg) und Borobon-Bongoro (Songhay) im Niger eröffnen eine gemeinsame Schule. Zugegen ist der Präsident der nigrischen Friedensorganisation Ridd-Fitila (links), die deutsche Botschafterin (2. v. links), der Bürgermeister von Sourgey-Gounto (3. v. links) mit Unterstützung (2. v. rechts) und ein EIRENE-Koordinator (rechts).

EIRENE pflegt langfristige Partnerschaften mit Organisationen, die wie wir gewaltfrei und streitbar für Gerechtigkeit und Frieden eintreten. Miteinander gestalten nationale und internationale Fachkräfte Vorhaben, sie schaffen Wissen und Strukturen für einen positiven Frieden.

Wesentliche Motivation für Friedensdienste ist damals wie heute der Wille, an gewaltfreien Hand­lungsalternativen zu arbeiten. Dies geschieht in engagierten Diensten im Globalen Süden und Globa­len Norden:

  • in der Stärkung von Menschen, die durch strukturelle oder direkte Gewalt diskriminiert wer­den, um ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen,

  • In der direkten Mitwirkung sowie der Unterstützung von Partnerorganisationen, weiteren ge­sellschaftlichen Akteuren und Einzelpersonen bei ihrem Friedenshandeln und

  • im Umsetzen gesellschaftlicher Alternativen und Visionen.

 

Wir suchen Fachkräfte

Fachkräfte im Zivilen Friedensdienst (ZFD) und in anderen Kooperationen für den Frieden sind qualifizierte Personen. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und stehen mit beiden Beinen fest im Leben.

Bei EIRENE werden sie individuell auf ihren mehrjährigen Auslandseinsatz vorbereitet. Die Vorbereitung findet zum Teil im Haus und zum Teil bei externen Bildungseinrichtungen statt. Sie dauert in der Regel zwei bis sechs Monate.

Die internationale Friedensarbeit ist eine große Herausforderung, oftmals unter schweren Bedingungen. Sie erfordert ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Frustrationstoleranz, hoher Flexibilität und Belastbarkeit.

Wer sich für Gerechtigkeit und Frieden professionell engagieren will, ist bei EIRENE richtig.

In Corona-Zeiten ist der Einsatz von Fachkräften weiterhin wichtig und effektiv. Die meisten unserer Partnerorganisationen stehen vor immensen Herausforderungen ihre Arbeit fortzuführen, auch ist das gesellschaftliche Klima in vielen Einsatzländern repressiver geworden. Fachkräfte setzen sich weiterhin für starke Zivilgesellschaften ein, vernetzen deren Akteure und pushen Frieden und Entwicklung. Gesundheit darf nicht auf Kosten von Menschenrechte geschützt werden, ein Beispiel unseres Fachkraftengagements kommt aus Bolivien https://www.ziviler-friedensdienst.org/de/aktuelles/corona-pandemie-gesundheit-vs-menschenrechte 

Stellen Fachkräfte

Aktuelle Stellenausschreibungen zu unseren Projekten im ZFD und für den Fachkräfteeinsatz weltweit.

Voraussetzungen und Konditionen

Finden Sie hier die Voraussetzungen und Konditionen für den Dienst als EIRENE-Fachkraft.

Länder mit Fachkräfteeinsatz

EIRENE leistet Friedensarbeit zusammen mit ihren Partnerorganisationen in folgenden Ländern.

Arbeiten bei EIRENE

Bei EIRENE sind Menschen aller Religionen und Weltanschauungen willkommen.

Themen

Unsere internationalen Fachkräfte arbeiten in vielfältigen Themengebieten. Von Friedensjournalismus über Ressourcengerechtigkeit zu ländlicher Entwicklung.

Fachkräfte

Eine Übersicht unserer aktuellen Fachkräfte, die mit Kolleg_innen bei Partnerorganisationen professionelle Friedens- und Entwicklungsdienste leisten.
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Zum EIRENE-Freiwilligendienst gehört neben der Arbeit in den Einsatzländern auch die Vor- und Nachbereitung durch die Seminare. Dort konnte ich viele tolle Menschen kennenlernen und habe neue Freundschaften geschlossen. Die Verbundenheit zu ihnen und EIRENE gibt mir noch heute Kraft und Energie.
Johanna Steinwandel, ehemalige EIRENE-Freiwillige in Nordirland
Aux durs moments de la crise au Burundi, EIRENE est apparu comme un ami au chevet de la Maison de la Presse pour inspirer les médias vers un dynamisme plus sensible aux conflits. Notre partenariat avec EIRENE est bien réussi. Quelques fruits sont déjà murs.
Nestor Ntiranyibagira, Direktor, Maison de la Presse du Burundi
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Hace 12 años que conozco a EIRENE y mi experiencia ha sido muy linda ya que me ha permitido trabajar no solo en la formalidad de una financiera extranjera en nuestra temática de violencia sexual infanto adolescentes, si no conocer a las personas maravillosas. ¡¡¡ MUCHAS GRACIAS EIRENE!!!!
Rosario Mamani Espinal, Koordinatorin bei SEPAMOS in Bolivien
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung