Deutschland

Aktionstag gegen die in Büchel/Rheinland-Pflaz gelagerten Atomsprengköpfe im August 2017

30 Jahre nach der gewaltfreien Wiedervereinigung ist die Spaltung der Gesellschaft in Deutschland sichtbar. Rassismus ist politikfähig. Trotz Energiewende wird Braunkohle gefördert und Atomkraft produziert. Rüstung wird in Krisenländer exportiert. Welchen Widerstand, welche Alternativen braucht es?

Wer sich für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt einsetzt, darf in Deutschland nicht schweigen, denn die wesentlichen Wurzeln für die Verbreitung von Waffen, wirtschaftliche Ungerechtigkeit und naturzerstörende Umweltbelastung liegen in den Industrieländern. Deswegen fördern wir friedenspolitisches und rassismuskritisches Engagement hier in Deutschland. Wir sind in internationalen Allianzen vernetzt und beteiligen uns an verschiedenen politischen Kampagnen.

Ehrenamtliches Engagement ist ein nicht ersetzbarer Teil der Arbeit von EIRENE in Deutschland. Ob Gastfreundschaft für internationale Gäste oder gewaltfreie Aktionen gegen Nazischmierereien, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Internationale Freiwilligen unterstützen Partnerorganisationen in Deutschland in ihrem sozialen und friedenspolitischen Engagement. Ihr Blick von außen hilft EIRENE als Organisation  zu lernen und jeglicher Form von Rassismus und Diskriminierung entgegenzustehen.

Kontakt für Ehrenamtliches Engagement: Thomas Schmidt, schmidt [at] eirene [dot] org

Projekte

Starke Nachbar_innen

Viele Konflikte zwischen Geflüchteten und ihren Nachbar_innen können mit dem richtigen Ansatz gelöst werden. Dafür organisiert EIRENE Workshops, Seminare und öffentliche Veranstaltungen zum konstruktiven Umgang mit Konflikten in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen.

Themen

Rassismuskritik

Das Bekämpfen von Rassismus gehört zum engagierten Entwicklungsdienst genauso wie zu den internationalen Friedensdiensten der Freiwilligen. Rassismuskritk ist für EIRENE ein integraler Bestandteil von Gewaltfreiheit.

Vertreibung stoppen- Geflüchtete stärken

Not und Gewalt treiben Menschen in die Flucht – aus ihrem Haus, aus ihrer Stadt, aus ihrem Land. Auf dem Weg begegnen sie weiterer Not und Gewalt. Ob sie eine sichere Zuflucht erreichen, ist ungewiss.

Menschen

Rosmery Nina Calsina

Hallo! Ich heiße Rosmery Nina Calsina und bin internationale Freiwillige aus Bolivien. Ich arbeite bei den St. Josefs-Werkstätten in Saffig.

Eliana Sonia Zegarra Duran

Hallo! Ich heiße Eliana Sonia Zegarra Duran und bin internationale Freiwillige aus Bolivien. Ich arbeite in der Ev. Jugendhilfe Godesheim in Bonn.

Nelly del Carmen González Garcia

Hallo! Ich heiße Nelly del Carmen González Garcia und bin internationale Freiwillige aus Nicaragua. Ich arbeite in der Kindertagesstätte in Darmstadt.

Fabiola Esperanza Martinez Centeno

Hallo! Ich heiße Fabiola Esperanza Martinez Centeno und bin internationale Freiwillige aus Nicaragua. Ich arbeite in der EV. Jugend in Rockenhausen.

Jerson Leonardo Ramos Herrera

Hallo! Ich heiße Jerson Leonardo Ramos Herrera und bin internationaler Freiwilliger aus Nicaragua. Ich arbeite in den St. Josefs-Werkstätten in Saffig.

Jessling Waleska Zeledon Sanchez

Hallo! Ich heiße Jessling Waleska Zeledon Sanchez und bin internationale Freiwillige aus Nicaragua. Ich arbeite in der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule in Mannheim.

Joan Asio

Hallo! Ich heiße Joan Asio und bin internationale Freiwillige aus Uganda. Ich arbeite in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderungen im Heinrich-Haus in Neuwied.

Arafa Chemasuet

Hallo! Ich heiße Arafa Chemasuet und bin internationale Freiwillige aus Uganda. Ich arbeite in der Kindertagesstätte "Die Kleinen Strolche" in Bonn.

Ahmed Katumba

Hallo! Ich heiße Ahmed Katumba und bin internationaler Freiwilliger aus Uganda. Ich arbeite im Kinder- und Jugenddorf SALEM-Kovahl in Nahrendorf.

Edward Sentumbwe

Hallo! Ich heiße Edward Sentumbwe und bin internationaler Freiwilliger aus Uganda. Ich arbeite im Kinder und Jugendhaus "Big House" in Neuwied.

Amila Grošić

Hallo! Ich heiße Amila Grošić und bin internationale Freiwillige aus Bosnien. Ich arbeite in der Städt. KiTa Rheintalwiese in Neuwied
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung