Berater_in für transkulturelle gewaltfreie Bildungsarbeit

Zur Stärkung der transkulturellen Arbeit im Bildungs- und Begegnungszentrum von FOO (Fondation Orient-Occident) in Rabat / Marokko  suchen wir so früh wie möglich eine/n

 

Berater_in für transkulturelle gewaltfreie Bildungsarbeit

Das Bildungs- und Begegnungszentrum richtet sich an subsaharische Migrant_innen und an sozial benachteiligte Marokkaner_innen. Das Angebot des Zentrums soll durch gemeinsame niedrigschwellige Aktivitäten weiterentwickelt werden, um das Miteinander zu verbessern und die kulturelle Wertschätzung und Toleranz der Besuchenden und Mitarbeitenden des Zentrums zu fördern.

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst folgende konkrete Aufgaben:

  • Unterstützung bei Projektmanagement und Organisationsberatung
  • Management der Schnittstelle zwischen Geldgeber und der Partnerorganisation
  • Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Evaluierung von Projektaktivitäten
  • Kapazitätsentwicklung für die Mitarbeiter der Partnerorganisation in Konflikt, - und Rassismus-kritischen Beratungsansätzen
  • Unterstützung bei Qualitätssicherung und Berichtswesen
  • Beratung bei Netzwerkarbeit mit lokalen und internationalen Akteuren sowie mit EIRENE Partnerorganisationen in anderen afrikanischen Ländern.


Ihre Voraussetzungen hierfür sind:

  • Hochschulstudium und mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit und Erfahrung in der Arbeit in einer Kultur- und Bildungseinrichtung
  • Kenntnisse über den politischen Diskurs und die Rechtslage der Migrationspolitik in Marokko und der EU
  • Projekterfahrung zur sozialen Stabilisierung und beruflichen Integration von Flüchtlingen, Asylbewerbern, Migranten und sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten, gefährdeten Frauen und unbegleiteten Minderjährigen
  • Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in Projektplanung, Monitoring und Evaluation
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Darija, Deutsch und Französisch
  • Sie sind kultursensibel, teamfähig, flexibel belastbar und kommunikationsstark (auch in Hinblick auf digitale Kommunikationswege )

 

 

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Wir bieten:

Eine individuelle und umfassende Vorbereitung auf die Auslandstätigkeit in Deutschland, zwei Jahre Vertrag mit Dienstsitz in Rabat/Marokko, Leistungen nach dem Entwicklungshelfergesetz mit umfassenden Unterhaltsgeld-, Sach- und Sozialleistungen (ggf. auch für Familienangehörige), Möglichkeit zu Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit, Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit.

Näheres zu unseren Leistungen unter:

https://eirene.org/sites/default/files/datei/leistungstabellefachkraefteimentwicklungsdienst.pdf

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort "Berater_in Marokko“ bis zum 20.01.2019 an:

EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V., z. Hd. Frau Magdalena Moryl-Pillai, Moryl-Pillai [at] eirene [dot] org, Postfach 1322, D - 56503 Neuwied

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften Friedensdienste in aktuell 18 Ländern. Auf dem Weg hin zu einer rassismuskritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung