Fachkraft für Zivile Konflikttransformation (m/w/d)

Im Rahmen unseres Programmes im Zivilen Friedensdienst (ZFD) in Bolivien „Stärkung von Friedenskultur, Demokratie und Gewaltfreiheit in El Alto und seiner ländlichen Umgebung” kooperieren wir mit dem Fortbildungszentrum FOCAPACI. Dieses arbeitet mit Nachbarschaftsvereinigungen in El Alto, um die Bürgerbeteiligung bei politischen Konzertationsprozessen und öffentlichen Entscheidungen zu erhöhen. Zur Unterstützung und Beratung der Mitarbeitenden von FOCAPACI im Bereich der Konfliktanalyse und Fortbildung in Ziviler Konfliktbearbeitung suchen wir eine

Fachkraft für Zivile Konflikttransformation (m/w/d)

Ihre Aufgaben sind:

  • Weiterentwicklung von Methoden und Fortbildungsmodulen
  • Verankerung des Querschnittsthemas Gender in allen Prozessen des Projekts
  • Entwicklung zielgruppengerechter digitaler Lernmaterialien
  • Optimierung der Kommunikation in sozialen Netzwerken
  • Betreuung digitaler Plattformen und Monitoring der Wirkung digitaler Informationsverteilung und Wissensvermittlung

Ihre Voraussetzungen hierfür sind:

  • Hochschulabschluss in Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Pädagogik, Kommunikation oder Gender
  • Einschlägige Erfahrung in digitaler Kommunikation und Social Media
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Ausland; Kenntnisse über den lateinamerikanischen Kontext
  • Solidarische Haltung, Lern- und Weltoffenheit, macht-, rassismus- und gendersensibles Beratungsverständnis
  • Sehr gute Kenntnisse der spanischen Sprache und gute Kenntnisse der deutschen Sprache setzen wir voraus
  • Bereitschaft, auf der Höhe von 4000m über NN zu arbeiten

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.


Mehr Informationen zur Partnerorganisation FOCAPACI



Wir bieten:
Individuelle umfassende Vorbereitung in Deutschland auf die Auslandstätigkeit, Dreijahresvertrag nach dem Entwicklungshelfergesetz mit umfassenden Unterhaltsgeld-, Sach- und Sozialleistungen (ggf. auch für Familienangehörige), Möglichkeit zur Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit, Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit.

Näheres zu unseren Leistungen unter:
https://eirene.org/sites/default/files/datei/vertragsleistungen-fachkraft-17-05geaendert2017mitbaselinesonstigekosten.pdf

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer PDF-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort " FFK- FOCAPACI“ bis zum 27.06.2021 an: Herrn Philip Thelen unter thelen [at] eirene [dot] org (subject: FFK-%20FOCAPACI)


Die Auswahlgespräche finden in den Kalenderwochen 28 und 29 statt.

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften Friedensdienste im Globalen Norden und Süden. Auf dem Weg hin zu einer rassismus-kritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung