Freiwillige/r für Projekt Starke Nachbar_innen (m/w/d)

Wir suchen für eine einjährige Mitarbeit in unserer Geschäftsstelle in Neuwied und mit regelmäßigen Veranstaltungen in den umliegenden Landkreisen spätestens zum 01.04.2020

 

eine / einen Freiwillige_n mit Fluchterfahrung für das Projekt Starke Nachbar_innen

(im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes)

 

Das Projekt Starke Nachbar_innen hat zum Ziel, Orte der Begegnung zwischen Menschen, die schon länger in Deutschland leben und Neuzugewanderten zu schaffen. Das Projektteam führt die Organisation von interkulturellen Veranstaltungen durch und konzipiert Bildungsangebote zu den Themen Integration, Diskriminierung, Rassismus, Kulturen, Konflikte und Methoden der gewaltfreien Bearbeitung. So werden Konflikte auf den Tisch gebracht und das friedliche Zusammenleben gefördert.

 

Sie erwarten insbesondere folgende Aufgaben:

  • Unterstützung des Projektteams bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen und Bildungsangeboten (Inhalt und Logistik) mit Menschen mit Flucht- und Migrations- sowie Ehrenamtserfahrungen

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von und Teilnahme an lokalen Dialogprozessen mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen

  • Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit

  • Teilnahme an Sitzungen vom Team und EIRENE

  • Erstellung von Berichten zu oben genannten Themen

  • Allgemeine Bürotätigkeiten

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Mindestalter von 18 Jahren

  • Interesse an gewaltfreier Konfliktbearbeitung und Förderung von Integration

  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch (min. B1)

  • Muttersprachliche Sprachkenntnisse in Arabisch, Farsi/Dari    oder in anderen Sprachen wünschenswert

  • Bereitschaft zur Arbeit am Abend und an Wochenenden

 

Wir bieten:

  • Kennenlernen und Mitgestalten von teamorientierter Projektarbeit in einer internationalen Friedensorganisation

  • Einübung und Verbesserung von Kommunikationskompetenzen

  • Taschengeld und die komplette Sozialversicherung, 26 Tage Urlaub pro Jahr, nähere Informationen zu den Leistungen unter http://fsj-bfd.de/haeufige-fragen

  • freie Unterkunft im EIRENE-Haus möglich

  • Pädagogisches Begleitprogramm (min. 25 Bildungstage in unterschiedlichen Städten der Bundesrepublik)

 

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, eventuell Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort „BFD Starke Nachbar_innen“ bis zum 01.03.2020 an: EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V., z. Hd. Kerstin Laser, laser [at] eirene [dot] org

 

 


 

Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung