Friedensfachkraft in El Alto/Bolivien

Friedensfachkraft in El Alto/Bolivien

Zur Unterstützung unserer Partnerorganisation „Organización de Mujeres Aymaras del Kollasuyo“ (OMAK) in El Alto/Bolivien im Arbeitsbereich „Beteiligung von Frauen an der Konflikttransformation“ suchen wir schnellstmöglich eine

Friedensfachkraft.

OMAK setzt  sich zum Ziel, indigene Frauen an politischen und sozialen Prozessen gleichberechtigt zu beteiligen.

 

Das Arbeitsgebiet der Friedensfachkraft umfasst folgende Aufgaben:

  • Beratung zu partizipativen Methoden zur Förderung von Frauenrechten, Friedenskultur und Unterstützung von Weiterbildungsprozessen von Zielgruppen
  • Unterstützung von zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Erarbeitung von Vorschlägen zu Gesetzesinitiativen und Abläufen auf städtischer Ebene
  • Systematisierung und Darstellung von Lessons Learnt zur Nutzung für strategische Akteure
  • Unterstützung von OMAK bei der Organisationsentwicklung, der Umsetzung von Richtlinien, Verordnungen, Bestimmungen im Rahmen von Transparenz und Null Korruption
  • Unterstützung bei der Planung, Monitoring und Evaluierung des Projektes

 

Voraussetzungen hierfür sind:

  • Erfahrung in der Anwendung von partizipativen Methoden
  • Erfahrung in Organisationsentwicklung
  • Nachweisbare Fähigkeiten im Verfassen und Systematisieren von Dokumenten
  • Kenntnisse in der zivilen Konfliktbearbeitung
  • Profunde Kenntnisse in PM&E und Erfahrung in der Beratung von indigenen Organisationen
  • Gute spanische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus
  • Lateinamerikaerfahrung erwünscht
  • Sie sind kultursensibel, teamfähig, kommunikationsstark (auch in Hinblick auf digitale Kommunikationswege) und integer
  • Sie sind körperlich belastbar und arbeitsfähig auf 4.000m Höhe

 

Die Rahmenbedingungen sind:

  • Eine individuelle und umfassende Vorbereitung auf die Auslandstätigkeit in Deutschland
  • Dreijahresvertrag mit Dienstsitz in El Alto/Bolivien
  • Leistungen nach dem Entwicklungshelfergesetz mit umfassenden Unterhaltsgeld-, Sach- und Sozialleistungen (ggf.auch für Familienangehörige)
  • Möglichkeit zu Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit
  • Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit

Näheres zu unseren Leistungen unter: Leistungstabelle zu den Vertragsrichtlinien

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort "OMAK“ bis zum 25.11.2018 an: EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V., z. Hd. Frau Magdalena Moryl-Pillai, moryl-pillai [at] eirene [dot] org (subject: Bewerbung%20Friedensfachkraft%20OMAK)

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. Auf dem Weg hin zu einer rassismuskritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung