Friedensfachkraft zivile Konfliktbearbeitung (m/w/d) Kongo

Im Rahmen des EIRENE-Regionalprogramm im Zivilen Friedensdienst (ZFD) wird in den Regionen Fizi und Uvira in der Provinz Südkivu (DR Kongo) mit der lokalen Nichtregierungsorganisation Solidarité des Volontaires pour l’Humanité (SVH) kooperiert, die sich im Bereich lokaler, ziviler Konfliktbearbeitung engagiert. Zur Unterstützung unserer Partnerorganisation mit Hauptsitz in der Kleinstadt Baraka/DR Kongo suchen wir ab dem 01.02.2020 eine

 

Friedensfachkraft für zivile Konfliktbearbeitung (m/w/d)

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie beraten und unterstützen die Partnerorganisation bei der fachgerechten Durchführung der Projektaktivitäten unter besonderer Berücksichtigung von PM&E, Berichtswesen und Systematisierung von Erfahrungen
  • Sie unterstützen die PO bei der Entwicklung und Anwendung von Ansätzen und  Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung und sorgen für eine konflikt- und gendersensible Umsetzung der Aktivitäten und tragen dadurch zu einer Friedenskultur bei
  • Sie tragen zur Vernetzung der Partnerorganisation auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene bei und unterstützen die Partnerorganisation und das EIRENE Regionalprogramm bezüglich Wissensmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil:

  • Sie haben ein sozialwissenschaftliches Studium, z.B.: Soziologie, Soziale Arbeit, Friedens- und Konfliktforschung, Politische Wissenschaft, Psychologie
  • Sie haben Profunde Kenntnisse in Ansätzen und Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung, PM&E und konflikt- und gendersensiblen Arbeit sowie sind in der Lage diese Inhalte professionell und zielgruppengerecht zu vermitteln
  • Sie haben Erfahrung in der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit auf lokaler und regionaler Ebene und bringen sehr gute Kenntnisse im Wissensmanagement mit
  • Sie haben Lebenserfahrung, eine offene Persönlichkeit und besitzen eine große Ambiguitätstoleranz
  • Sie bringen sehr gute Französisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit
  • Sie besitzen einen Führerschein und sind bereit zu Fahrten in schwer zugängliche Regionen

 

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

 

Wir bieten:

Einen Vertrag nach Entwicklungshelfergesetz mit einer individuellen Vorbereitung auf die Auslandstätigkeit in Deutschland, Dienstzeit ca. 3 Jahre, Leistungen mit umfassenden Unterhalts-, Sach- und Sozialleistungen (ggf. auch für Familienangehörige), Möglichkeit zu Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit, Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit. Der Dienstsitz ist Baraka in der Provinz Süd-Kivu, das Projektgebiet das Territoire Fizi. Der Wohnsitz ist vorzugsweise Baraka. Auch Bujumbura ist als Wohnsitz möglich, wo auch internationale Schulen ansässig sind. Somit ist die Stelle auch geeignet für Familien mit schulpflichtigen Kindern.

Näheres zu unseren Leistungen unter:

https://eirene.org/sites/default/files/datei/leistungstabellefachkraefteimentwicklungsdienst.pdf

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort "Friedensfachkraft für ZKB Baraka/ DR Kongo" bis zum 2.12.2019 an: Frau Magdalena Moryl-Pillai unter Moryl-Pillai [at] eirene [dot] org (subject: Berater_in%20Menschenrechtsarbeit%20Nicaragua)

EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung