Meldungen

Wenn Gold Gewalt und Elend schafft

Ein Film von EIRENE und pax christi in Zusammenarbeit mit dem Maison de la Presse du Burundi.

Für Frieden. Für Menschenrechte. Für Europa.

Vor den Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 ruft EIRENE zusammen mit einem breiten Bündnis von 74 Organisationen und Institutionen aus neun europäischen Ländern zur Rettung des Friedensprojekts Europa auf.

Neuwied: Ein Abend voller Erfolgsgeschichten

Am Freitag, den 25. Januar, hatte EIRENE zusammen mit dem Neuwieder Jugendzentrum Big House zur Veranstaltung Erfolgsgeschichten geladen.

Gemeinsam weltweit Frieden schaffen!

Call for peaceful coexistence of the International Peace Conference “Building peace together” 2017 Appel pour une cohabitation pacifique issue de la Conférence Internationale pour la Paix « Building Peace together » 2017 Llamado para la convivencia pacífica de la Conferencia Internacional de Paz "Building peace together “ 2017

Statement zu Verboten in Nicaragua

Mit größter Sorge schauen wir auf die aktuellen Entwicklungen in Nicaragua. In dieser Woche wurden mehreren Nichtregierungsorganisationen durch die Nationalversammlung die Rechtsperson entzogen, was sie de facto geschäftsunfähig macht.

Rundbrief 3/2018 – Nicht mit unserer Welt!

Dieser Rundbrief zeigt: Gerade in der jungen Generation gibt es weltweit sehr viel Engagement für eine friedliche und gerechte Welt. In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen Beispiele zeigen, die Hoffnung machen.

EIRENE erhält EKD-Friedenspreis

Wir bedanken uns herzlich für den Erhalt des Evangelischen Friedenspreis und Siegmund-Schultze-Förderpreis der EAK!

Erinnerungsfeier für Paul Gentner: Dankbarkeit und Auftrag

Über 100 Gäste waren - zum Teil von weit her und sogar aus dem Ausland - angereist, um an der Gedenkfeier zum 10 jährigen Todestag von Paul Gentner teilzunehmen. Paul Gentner war von 1964 an 32 Jahre lang hauptamtlich bei EIRENE aktiv und widmete sich im Ruhestand der EIRENE-Stiftung.

Mandanos Nuestro Cariño - Freiwillige senden Soli-Grüße

Die politische Krise in Nicaragua hält an. EIRENE steht weiterhin solidarisch an der Seite jener, die eine gewaltfreie Lösung des Konflikts vorantreiben. Ehemalige Freiwillige senden Friedensgrüße an ihre Einsatzstellen, die sie vorzeitig im Mai verlassen mussten. ***

EIRENE trauert um Caroline Wengeler

Voll Trauer teilen wir hier eine Nachricht, die wir kaum fassen können: Caroline Wengeler ist am 13.08. bei einem Kletterunfall in Tirol ums Leben gekommen. Ein Unwetter hatte sie überrascht.

Seiten

EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung