Honorarauftrag: Fortbildung „Friedensspiritualität leben"

Honorarauftrag: Begleitung einer Fortbildung zum Thema „Friedensspiritualität leben“

 

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partner­organisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderung einsetzten. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften Friedensdienste in aktuell 19 Ländern. Auf dem Weg zu einer rassismuskritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche und strukturelle Ver­ände­rungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Im Rahmen der Fortbildung von pädagogisch tätigen Personen in Seminaren des Freiwilligenprogramms ist vom 13.-15.03.2020 eine Veranstaltung mit dem oben genannten Titel zu planen, leiten und dokumentieren.

 

Die konkreten Aufgaben für den Honorarauftrag umfassen:

  • Konzeption und Umsetzung der Fortbildung

  • Zielgruppe der Fortbildung sind Hauptamtliche und Ehrenamtliche, die bei EIRENE-Seminare leiten oder teamen

 

Die Voraussetzungen hierfür sind:

  • Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in der außerschulischen Bildungsarbeit (insbesondere mit jungen Erwachsenen)

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Friedensarbeit sowie interkultureller und interreligiöser Zusammenarbeit

  • Bereitschaft zur persönlichen Auseinandersetzung mit und Vermittlung von Themen wie Friedensspiritualität und Gewaltfreiheit im Kontext von EIRENE

 

Die Rahmenbedingungen sind:

  • Die Basis der Zusammenarbeit ist ein Honorarvertrag.

  • Für die Konzepterstellung ist eine enge Zusammenarbeit mit der zuständigen Person in der EIRENE Geschäftsstelle in Neuwied, Mirko Steffen (steffen [at] eirene [dot] org) erforderlich.

 

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Bitte senden ihr Angebot mit einer Skizze zum Vorgehen und den Kosten sowie Lebenslauf und Motivationsschreiben bis zum 31.01.2020 mit dem Kennwort „Fortbildung Friedensspiritualität“ an: EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst, an Kerstin Laser, laser [at] eirene [dot] org.

EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung