Vertretung im Netzwerk Fokus Sahel

Konflikte um die Ausbeutung extraktiver Ressourcen haben in Mali und den angrenzenden Ländern Niger und Burkina Faso ein hohes Eskalationspotenzial. Das EIRENE-Regionalprogramm im Bereich des Zivilen Friedensdienstes will in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern zur Entwicklung eines positiven Friedens und der gewaltfreien Bearbeitung der Ressourcenkonflikte in Mali, Burkina Faso und im Niger beitragen. Fokus Sahel, gegründet 2013/14, mit Sitz in Berlin, ist ein zivilgesellschaftliches Netzwerk, das zu friedens- und entwicklungspolitischen Themen im Sahel arbeitet. Interessierte Organisationen können sich darin mit ihren unterschiedlichen Expertisen und Arbeitsschwerpunkten begegnen und austauschen. Ziel ist es, Wissen zu teilen, vernetzt zu handeln und bei Bedarf Partnerorganisationen im Sahel zu stärken.
EIRENE ist ebenfalls in diesem Netzwerk vertreten.

Auf der Basis eines Honorarvertrages suchen wir eine


Vertretung im Netzwerk Fokus Sahel

Die konkreten Aufgaben für den Honorarauftrag umfassen:

  • Sie stimmen Themenschwerpunkte und Bedarfe bezüglich der Arbeit im Fokus Sahel mit den Programmverantwortlichen , und dem Länderreferenten für die Sahel-Region in der EIRENE-Geschäftsstelle ab
  • Sie sorgen für einen reibungslosen Informationsfluss zwischen Fokus Sahel und den EIRENE-Strukturen in der Geschäftsstelle und der Koordination in Sahel
  • Sie sichern die Ergebnisse der Sitzungen und Workshops von Fokus Sahel und kommunizieren sie den EIRENE-Mitarbeitenden
  • Sie berichten regelmäßig an die zuständigen Personen bei EIRENE

Voraussetzungen hierfür sind:

  • Regionalkenntnisse und Arbeitserfahrungen in Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung
  • Kenntnisse in den Bereichen Friedenserziehung, Konflikte um extraktive Ressourcen und/oder konfliktsensible Medienarbeit
  • Erfahrungen in Lobby- und Advocacyarbeit
  • Sehr gute französische und gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie sind kultursensibel, teamfähig, belastbar, kommunikationsstark und integer
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die Sahel-Region setzen wir voraus

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Wir bieten:
• Die Basis der Zusammenarbeit ist ein Honorarvertrag vom 01.02. bis 31.12.2019
• Die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung werden von EIRENE getragen.
• Reisekosten werden auf Basis der EIRENE-Reisekostenregelung erstattet.


Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort "Fokus Sahel" bis zum 20.01.2019 an:
EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V., z. Hd. Frau Magdalena Morly-Pillai,

Postfach 1322, D - 56503 Neuwied, Moryl-Pillai [at] eirene [dot] org

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften
Friedensdienste in aktuell 18 Ländern. Auf dem Weg hin zu einer rassismuskritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung