Isabell Viohl

Hallo,

ich bin Isabell, 17 Jahre alt und mache gerade mein Abitur. Im Jahr 2021/22 werde ich einen Freiwilligendienst in der L’Arche Lethbridge leisten. In Kanada und auf der ganzen Welt schafft L’Arche Gemeinschaften der Freundschaft und der Zugehörigkeit. In L’Arche leben, arbeiten, lernen und wachsen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Bei dieser Mission möchte ich L’Arche in ihrer Wohnstätte in Lethbridge ein Jahr lang unterstützen. Damit möchte ich, wie Ghandi es einst formuliert hat, die Veränderung sein, die ich mir für diese Welt wünsche, auch wenn mir selbstverständlich klar ist, dass ich in einem Jahr nicht die Welt retten werde.

Ich freue mich über jede Spende, die mich auf diesem Weg unterstützt!

Isabell

Downloads

Länder

USA und Kanada

Die Church of the Brethren war dabei, als EIRENE 1957 in Chicago gegründet wurde. BVS, der Freiwilligendienst der Brethren, ist unser Kooperationspartner bei der Vermittlung von Freiwilligen an ihre Einsatzstellen. Diese sind vielfältig: von Arbeit mit Obdachlosen bis zu Lobbyarbeit für Frieden.

Bitte unterstützen Sie meinen Freiwilligendienst

FundraisingBox Logo
EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung