Freiwillige_r werden

Liebe Interessierte

auf Grund der aktuellen Situation bieten wir kein Infoseminar an.

Wir hoffen allerdings, dass dieses Jahr trotzdem wieder Freiwilligendienste im Ausland möglich sein werden. Eine direkte Bewerbung dafür ist nach wie vor möglich und es sind auch noch Plätze in mehreren Einsatzländern offen.

Bezüglich weiterer Entwicklung halten wir sie/euch informiert.

 

Get inspired - Infoseminar

Komm zu einem der Infoseminare und finde raus, ob der Freiwilligendienst mit EIRENE deine Sache ist. Du triffst ehemalige Freiwillige, mit denen du offen über alle Fragen sprechen kannst. Wir stellen die Länder und Aufgaben vor.

 

Die Teilnehmer_innengebühr beträgt 40 Euro.

 

Check in - Bewerbungstag

Eine Bewerbung ist auch ohne den Besuch eines Infoseminares möglich. Hier gehts zu den Bewerbungsunterlagen.

  • Nach deiner Bewerbung laden wir dich zu EIRENE ein
  • Einmal im Monat zwischen November und April gibt es einen Bewerbungstag
  • Spätestens zwei Wochen danach geben wir eine Zu- oder Absage
  • Zusagen werden konkret für Einsatzstellen gemacht

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Je früher du dich bewirbst, desto größer ist die Auswahl an Ländern und Einsatzstellen.

Bewerbungsunterlagen

Hier findest Du die Bewerbungsunterlagen für den Freiwilligendienst bei EIRENE.

Länder des Freiwilligendienst

Internationale Freiwillige von EIRENE arbeiten bei Partnerorganisationen in Belgien, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Costa Rica, Deutschland, Frankreich, Kanada Nordirland, Marokko, Nicaragua, Rumänien, Uganda und den USA.

Kosten

Alles was du über die Kosten deines Freiwilligendienstes wissen musst.
EIRENE gibt jungen Menschen Gelegenheit - ich wähle Worte von Papst Franziskus - , "Beschützer und nicht Räuber der Welt zu werden, Schönheit zu säen..., zu erkennen, dass wir zutiefst mit allen Geschöpfen verbunden sind auf dem Weg in Gottes unendliches Licht".
Johannes Meier, Professor für Katholische Theologie
Heute ist es umso wichtiger, dass die ökumenische Friedensorganisation EIRENE das verkörpert, wofür die Friedensgöttin EIRENE 400 vor Christus stand: für einen Frieden als Basis von Wohlstand für alle; als Grundlage einer gerechten Gesellschaft; als Gegenmodell zu einer hochmilitarisierten Welt.
Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, heute freier Publizist
Nachdem unsere Tochter als EIRENE-Freiwillige in Uganda war, war es wunderschön im Jahr darauf eine junge Frau aus Uganda in unsere Familie aufzunehmen. Das war sehr bereichernd für unsere Familie. Denn gegenseitiges Verständnis braucht Begegnungen!
Christiane Bals, Lehrerin
Weltwärts mit EIRENE in Marokko – für unsere Tochter Thekla ein Jahr mit vielen Herausforderungen, vor allem aber mit Gewinn für ihre spätere berufliche Orientierung. In dem Projekt mit Geflüchteten wussten wir sie jederzeit gut aufgehoben und von den EIRENE-Fachkräften intensiv begleitet.
Tobias Schwab, Journalist
Friedensbrief-Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den EIRENE Friedensbrief an und Sie erhalten 4 Mal im Jahr spannende Einblicke in unsere Friedensarbeit

Zur Newsletter-Anmeldung